vor →

Jetzt NEU

Berni Veltmann Buch

Das Buch "Veltmann's Leidenschaften"
von Berni Veltmann jetzt erhältlich bei:

Buchhandlung Josef Althaus - Große Str. 4 - 49477 Ibbenbüren
Wilhelm Driemeier - Bahnhofstr. 24-26 - 49477 Ibbenbüren
Buchladen Frank - am alten Posthof 19 - 49477 Ibbenbüren
IVZ Zpunkt - Bahnhofstr. 15 - 49475 Ibbenbüren
Hörsteler Buchhandlung - Bahnhofstr. 12 - 48477 Hörstel
Buchhandlung Helga Volk - Vogtei 6 - 49509 Recke


Prolog

Veltmann's Leidenschaften -
50 Jahre fortschrittliches Denken und Aktivitäten mit und ohne motorisierten Fahrzeugen

Geboren am 09.04.1930 in Ibbenbüren. 1936 ging ich in die Volkschule und kam gut durch alle Klassen. Ich erlebte in den Kriegs- und Nachkriegsjahren mal gute, mal schlechte Zeiten. Die Kriegsjahre sind überwiegend keine guten Erinnerungen.

1944 kam ich im Molkereifach in die Lehre bis 1947 war ich dort als Fachmann tätig und wohnte auch dort im Haus. Es musste auch öfters in den Kriegszeiten nachts gearbeitet werden, da tagsüber die feindlichen Flugzeuge öfter am Himmel waren.

Als ich dann zwei Jahre auf dem elterlichen Hof tätig war, kamen mir schon die ausgefallenen Ideen.

1949 ging es zur Preussag, wo ich im handwerklichen Bereich arbeitete, und viele Ideen durch Neuentwicklungen erstellt habe. 1953 trat ich dem ADAC bei und war Mitgründer des AMC Ibbenbüren.

1953 startete ich beim ersten Grasbahnrennen in Rheine. Ich hatte so etwas noch nie erlebt. Als Helm , den man tragen musste, benutzte ich meinen Bergmannshelm. Es wurde gleich ein Start- und Zielsieg von mir. Viele Motorraderfolge folgten 1954.

Während einer Urlaubsreise der Preussag ging es bis Capri in Italien. Ich bemühte mich dort alleine in das derzeitige Anwesen der Filmdiva Ingrid Bergmann zu gelangen: es klappte. Ich stand plötzlich vor der außergewöhnlichen Frau in ihrem wunderschönen Garten, wo sie tätig war. Sie war gleich sehr aufgeschlossen und freundlich.

Jahre später lernte ich meine Frau kennen. Sie trug lange, geflochtene Zöpfe, die ich mit bewunderte. Wir erstellten 1961-62 durch Eigenleistung unser Haus. Die Sandsteine wurden dafür selbst im elterlichen Steinbruch gebrochen. Die benötigten Klinker wurden vom Hersteller noch mit Torf gebrannt. Ob Speismaschine, Sandsieb mit Motor, oder Aufzug; alles wurde kostensparend dafür selbst hergestellt.

1962 heirateten wir. Es folgten schöne, wie auch interessante Motorradzeiten, z-B. auf einer Motorradrallye in Herborn, mit über 300 Teilnehmern. Zusätzlich, kurz vor der Siegerehrung, wurden 10 Teilnehmer mit ausgefallenen Ideen geladen. Ich war dabei, und erstellte auf die Schnelle einen Flitzebogen aus einem krummgebogenen Stock; dann als Gummispanner einen von einer Frau spontan gestifteten Büstenhalter. Ich war unter den Ersten. Als ich damit auf die Bühne trat, entstand gleich ein lautstarkes Gelächter von über 400 Personen im Saal.

In den folgenden Jahren errangen wir viele Motorradsporterfolge. Es gab auch zu Wasser, zu Luft und auf dem Boden ereignisreiche Taten. So erlebte ich meinen Traum: mit einer Harly ganz alleine auf dem Highway Route 66 durch das Tal des Todes „Death Valley“, Kalifornien, einer der heißesten Strecken der Welt zu fahren. Da ich einige Zeit verschollen und meine Frau war mir doch ein bisschen böse, was sonst eigentlich selten der Fall ist.

Wir gaben auch etliche Zündfunken für verschiedene Veranstaltungen.

In den vorliegenden reich illustrierten Buch kann der Leser von vielen Ereignissen und Aktivitäten, wie auch künstlerischen Erfindungen erfahren.

1976 Beginn einer großen Ära.

Hildegard und Berni Veltmann
Wetkampstr. 33
49479 Ibbenbüren
Tel. 05451 - 45500
veltmann@t-online.de


– herausragende Aktivitäten –
mit eigenen Texten und Fotos

rund um unser kleines Museum

Gründungsmitglied im AMC Ibbenbüren
Mitglied im VFV und ADAC

Initiatoren verschiedener Veranstaltungen



Die Initiatoren

Hildegard und Berni Veltmann mit ihrer "Acht-Ventile-Wanderer" von 1925 aus ihrer Sammlung.

Hilldegard und Berni Veltmann

1976

Das erste von mir restaurierte Motorrad wurde auf dem Nürburgring vorgestellt und errang dort als bestrestauriertes Motorrad den 1. Preis. Verschiedene Motor- und Fahrräder aus der Pionierzeit wurden danach von mir restauriert und erzielten hohe Auszeichnungen. Z. B. den "Großen Preis" beim "Int. Historischen Grand-Prix-Rennen" auf dem Hockenheim-, dem Schotten- und dem Nürburgring. Ca. 200 Pokale wurden weiterhin von meiner Frau und mir gewonnen. Die Medien berichteten ausführlich darüber.



Motorrad

Motorrad



Das erste "Hängebahnfahrrad" der Welt, – genannt Tret-Jet 2000 –, meine eigene Erfindung und Konstruktion, wurde der Öffentlichkeit vorgestellt und ist seit 1976 an einem Rundkurs jederzeit problemlos in Betrieb zu nehmen. Die Presse schrieb darüber: "Nur Fliegen ist schöner.".


Hängebahnfahrrad

Hängebahnfahrrad


August 1981, der Beginn einer großen Tradition in Ibbenbüren. Oldtimer-Fan Berni Veltmann nutzt seine langjährigen guten Verbindungen in der Motorrad-Szene und veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung die "1. Ibbenbürener Veteranen-Rallye". 160 Maschinen der Baujahre 1901 bis 1945 und ihre Fahrer bringen ein Wochenende lang tausende von begeisterten Zuschauern auf die Beine, die sowohl die teils sehr seltenen und wertvollen "Schnauferl" bewundern aber ebenso auch die Besitzer und Fahrer von denen viele echte "Originale" sind.



Achilles

 vor →